Umweltschutz und Entsorgung

Im eignen Labor unserer Unternehmensgruppe entwickeln wir individuelle Reinigungskonzepte, bei denen Rückstände effektiv abgelöst werden und Ihre Anlage sowie die Umwelt geschont werden. Nichts desto trotz bleiben zu behandelnde respektive zu entsorgende Reststoffe übrig. Informationen über die Quantität und chemische Zusammensetzung dieses anfallenden Abwassers stehen bereits in der Vorbereitungsphase zu Verfügung.

 

Spülabwässer sowie Beiz- und Reinigungschemikalien werden im Regelfall zunächst in einem provisorischen Auffangbecken gesammelt. Zur Behandlung kleinerer Mengen kann ein mobiles Kunststoffbeckensystem eingesetzt werden. Bei großen Projekten ist häufig die Bereitstellung oder Installation eines provisorischen Auffangbeckens erforderlich. Die gesammelten Abwässer werden durch vorab festgelegte Chemikalien wie z.B. Kalkhydrat und Aktivkohle konditioniert, um eine umweltgerechte Entsorgung zu gewährleisten.

 

Unser unternehmerisches Handeln ist durch Nachhaltigkeit geprägt. Das Team der Weidner Beiztechnik sorgt deshalb für:

 

- einen sachgerechten Umgang mit Beiz- sowie Reinigungschemikalien
  und entsprechender Hilfsstoffe
- die Prävention von Boden-, Wasser- und Luftverunreinigungen
- die Beachtung aller umwelt- und arbeitsschutztechnischen
  Normen und Regelwerke
- die Behandlung der verschmutzten Beiz-/Reinigungslösungen
  zur ordnungsgemäßen Entsorgung oder die Sicherstellung der
  ordnungsgemäßen Entsorgung

 

Alle Arbeiten führen wir unter Berücksichtigung des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) durch.